Abgelaufene Termine

Rückblick und Feedback auf gelaufene Veranstaltungen

Menzerparkfest

Offene Bühne und heiße Attraktionen beim Parkfest der GALL Samstag, den 16. Juni 2018 ab 17 Uhr im Menzerpark Leimen

Erstmals gibt es eine offene Bühne, auf der sich alle, die sich trauen, mit Musik, Gesang, Poetry oder Kleinkunst ausprobieren können.   Aber natürlich haben wir auch selbst für musikalische Highlights gesorgt. Zum Einen werden uns die Crazy Crocodiles einheizen, zum Anderen werden Les Troubadours Höhepunkte aus ihrem aktuellen Programm spielen.   Wie beim Parkfest üblich gibt es aber auch diesmal mehr. Der Weltladen Leimen wird einen Querschnitt seiner Waren zum Verkauf anbieten. Der Verein „Mehr Demokratie“ informiert über den Volksantrag zu „Mehr Demokratie in den Landkreisen“, der auch von den Leimener Grünen und der GALL unterstützt wird.   Und dann gibt es für unsere Gäste noch zwei heiße Attraktionen. Wir konnten dieses Jahr den VfB Leimen dafür gewinnen, uns mit seinen leckeren Flammkuchen zu bewirten. Wem diese noch nicht heiß genug sind, der ist bei unserem Feuerspucker sicher gut aufgehoben, der unser Programm kurz vor 21 Uhr beenden wird.   Ganz besonders freuen wir uns über Stadtradler*innen, die den Weg zu uns mit dem Rad bewältigen. Es gibt in vielen Kommunen des Kreises grüne Teams, die zwischen dem 9. und dem 29.6. Ziele suchen, um Kilometer zu sammeln. Wir stellen euch ein attraktives Fahrtziel zu Verfügung, ihr müsst nur noch kommen.   Wir freuen uns über euren Besuch. Bringt Freunde mit!

Nachhaltige Modernisierung der Wirtschaft

Rotgrünes Podium mit den Bundestagsabgeordneten Dr. Lars Castellucci (SPD) und Dr. Gerhard Schick (GRÜNE)zur Frage: Wie sieht eine öko-soziale Modernisierung der Wirtschaftspolitik aus?

Freitag, den 26. Juni 2015 um 20 Uhr im Kurpfalzcentrum Leimen

Unsere Gesellschaft hat große Aufgaben zu bewältigen angesichts von Finanzkrisen, verfehlten Klimazielen, vielfältigen Umweltproblemen, begrenzten Ressourcen, zunehmender Wirtschaftsmacht und wachsender Spaltung zwischen Arm und Reich. Wirtschaftswachstum ist kein Garant für Wohlstand und Lebensqualität

An welchen Stellschrauben muss gedreht werden, um eine Übernutzung vorhandener Ressourcen und eine zunehmende "Vermachtung" der Wirtschaft zu verhindern? Wo müssen die politischen Verantwortlichen und die Zivilgesellschaft ansetzen, um der wachsenden sozialen Spaltung der Gesellschaft und dem auseinander driften Europas entgegenzuwirken? In Vielem sind sich SPD und GRÜNE einig. Worin unterscheiden sich die beiden Parteien?

Mit diesem rotgrünen Streitgespräch wollen wir - abseits von anstehenden Wahlkämpfen – gesellschaftliche Debatten aufgreifen und ein Zeichen für eine anspruchsvolle Streitkultur setzen. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen sich daran zu beteiligen!

Moderator des Abends ist Thomas Löffler, Wirtschafts- und Sozialpfarrer beim Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) in Mannheim.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Kreisverbände SPD-Rhein-Neckar und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Odenwald-Kraichgau.

MYTHOS WACHSTUM

Montag 13. April 2015 um 20 Uhr
Neckargemünd, kath. Gemeindezentrum „Goldener Anker“, Hauptstr. 29

(nicht barrierfrei ! Saal im 1. Stock)

 

Veranstaltung mit Hermann Ott (Wuppertal Institut, als Bundestagsabgeordneter der Grünen Mitglied in der Enquete-Kommission "Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität").


Die Grünen haben sich seit ihrer Gründung immer als wachstumskritische Partei verstanden. In diesem Sinne stellt sich der Kreisverband Odenwald-Kraichgau der Diskussion um Fragen wie: Brauchen wir nicht eine Wirtschaft ohne Wachstumszwang, wenn wir es ernst meinen mit der nachhaltigen Verantwortung für unseren Planeten? Oder reicht es aus, den Ressourcenverbrauch zu minimieren?

Welche Landwirtschaft wollen und brauchen wir für die Zukunft ?

Montag  30. März 2015 um 20 Uhr
Bammental, Multifunktionsgebäude (Schulzentrum, hinter der Elsenzpassage Hauptstraße 85)

Vortrag von Maria Heubuch, Mitglied des Europäischen Parlaments (grüne) und Milchbäuerin aus dem Allgäu.
Einladung der  BUND Ortsgruppen Bammental, Neckargemünd, Wiesenbach.

Abschlussveranstaltung Video-Projekt

 

Montag, den 10.11.2014 um 19 Uhr

 

Bistro der KuSG, Georg-Koch-Halle
Senefelderstraße 10, 69181 Leimen
(Barrierefrei zugänglich)

Grünes Maifest in Wiesloch mit Live-Musik

1. Mai 2014 ab 11 Uhr

 

Das traditionelle Frühlingsfest im Gerbersruhpark.

 

Kräuterwanderung in Leimen-Lingental

26. April 2014 ab 16 Uhr

 

Mit Edith Wolber (Grüne aus Meckesheim und Fachfrau auf dem Gebiet), Treffpunkt in Lingental: Ecke Magnolienweg/Kastanienweg

Begehung in Gauangelloch

19. April 2014 um 15 Uhr

 

Zur Dorfentwicklung, Treffpunkt: Rathausplatz Gauangelloch vor dem Bürgeramt

Begehung in St. Ilgen

12. April 2014 um 15 Uhr

 

Zur Ortskernentwicklung, Treffpunkt: Hugo Mayer Platz vor der alten Fabrik

Bildungspolitik im gesellschaftlichen Wandel

Montag, 31. März 2014 um 19 Uhr

im Luxor Filmpalast im Raum „Black“, Walldorf, Impexstr. 1

 

mit Kultusminister Andreas Stoch

auf Einladung von MdL Kai Schmidt-Eisenlohr,

weitere Infos unter Bildungspolitik im gesellschaftlichen Wandel

Begehung Stadtkern Leimen

22. März 2014 um 15 Uhr

 

Zur Entwicklung der Innenstadt, Treffpunkt: Schlossplatz vor dem Rathaus

Bildungspolitik im gesellschaftlichen Wandel

Montag, 31. März 2014 um 19 Uhr

im Luxor Filmpalast im Raum „Black“, Walldorf, Impexstr. 1

 

mit Kultusminister Andreas Stoch

auf Einladung von MdL Kai Schmidt-Eisenlohr,

weitere Infos unter Bildungspolitik im gesellschaftlichen Wandel

Veranstaltung der Heinrich Böll Stiftung

Donnerstag, 27. März 2014, um 19 Uhr im „Harry's“ in Walldorf

Wiesenstr. 2-6, 69190 Walldorf,

(„Session“, beim Bahnhof Wiesloch-Walldorf)

 

Insbesondere für jüngere WählerInnen...

Europawahlen: Sei wählerisch!

Was hat Europa mit DIR zu tun?

 

Mit Franziska Brantner, Bundestags- und bis vor kurzem Europaabgeordnete, und Kai Schmidt-Eisenlohr, Landtagsabgeordneter u.a.
Mit Filmclips von Studierenden der Hochschule der Medien Stuttgart.

Mehr Infos unter
https://www.boell-bw.de/veranstaltungen/archiv/2014/europawahlen-sei-waehlerisch.html

Kreismitgliederversammlung

Montag, den 24. März 2014 um 20 Uhr
MECKESHEIM, im „Goldenen Ochsen“, Bahnhofstraße 10

 

Tagesordnung

  1. Kreistagswahlprogramm: Vorstellung des Programm-Entwurfs durch unsere Kreisräte Ralf Frühwirt und Wilfried Weisbrod, Änderungsanträge und Diskussion.
  2. Finanzplan 2014
  3. Delegiertenwahl zum Landesausschuss am 10. Mai in Baden-Baden (Thema ländlicher Raum u.a.)
  4. Sonstiges

Grünes Frauenfrühstück Bammental

22. März 2014 um 9.30 Uhr,

Reilser Festscheune

 

Der Ortsverband Bammental von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN lädt zum 7. Grünen Frauenfühstück in Bammental, Reilsheimer Str. 55

 

„Sei doch nicht so empfindlich!“ ... was braucht es, damit Kommunikation gelingt und alle Beteiligten sich richtig verstanden fühlen? Das erläutert auf ebenso unterhaltsame wie aufschlussreiche Weise die Kommunikationstrainerin Doris Prinzl-Wimmer.

Infostand am Kurpfalz-Centrum Leimen

19. September 2013 von 9-11 Uhr

 

Es ist Zeit für den grünen Wandel. Wir wenden uns mit unserem Wahlprogramm an alle, die in unserer Gesellschaft JETZT etwas verändern wollen. Gemeinsam schaffen wir eine andere, eine bessere Politik!

Infostand in Gauangelloch

17. September 2013 von 9-11 Uhr

 

Es ist Zeit für den grünen Wandel. Wir wenden uns mit unserem Wahlprogramm an alle, die in unserer Gesellschaft JETZT etwas verändern wollen. Gemeinsam schaffen wir eine andere, eine bessere Politik!

Infostand am Europaplatz St. Ilgen

13. September 2013 von 9-11 Uhr

 

Es ist Zeit für den grünen Wandel. Wir wenden uns mit unserem Wahlprogramm an alle, die in unserer Gesellschaft JETZT etwas verändern wollen. Gemeinsam schaffen wir eine andere, eine bessere Politik!

Infostand beim Wochenmarkt Leimen

12. September 2013 von 9-11 Uhr

 

Es ist Zeit für den grünen Wandel. Wir wenden uns mit unserem Wahlprogramm an alle, die in unserer Gesellschaft JETZT etwas verändern wollen. Gemeinsam schaffen wir eine andere, eine bessere Politik!

Parkfest im Menzerpark

9. Juni 2013 zwischen 14-18 Uhr

 

Mit dem Landtagsabgeordneten Dr. Kai Schmidt-Eisenlohr und Bundestagskandidatin Dr. Edith Wolber.

 

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Wir haben ein buntes Programm für Sie vorbereitet, besonders für die Kinder. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Soziale Gerechtigkeit für alle

Dienstag, 09. April 2013, 19.30 bis 21.30 Uhr

Cafeteria des Kurpfalz-Centrum Leimen (KCL)

 

Veranstaltungstermin mit Dr. Edith Wolber

 

Der 4.Armuts- und Reichtumsbericht zeigt den Riss, der durch die Gesellschaft geht. Er offenbart die soziale Schieflage und die ungerechten Bedingungen unter denen nicht nur Sozialhilfeempfänger sondern auch viele Erwerbstätige, Kinder, alleinerziehende Mütter und Menschen im Rentenalter leben. Die Ursachen für diese neue Form der Armut sind benennbar und nach Ansicht der GRÜNEN Bundestagskandidatin Dr. Edith Wolber auch korrigierbar.

 

Auf Einladung der GALL wird die Kandidatin für die Bundestagswahl von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN am Dienstag, den 9. April um 19.30 Uhr in der Cafeteria des Kurpfalz-Centrum Leimen (KCL) die Ideen GRÜNER Sozialpolitik vorstellen. Gerade auf diesem Gebiet sind die Kommunen sehr stark von den Vorgaben aus Berlin abhängig, da die Sozialgesetzgebung letztlich von Städten und Kreisen umgesetzt werden muss. Auf der anderen Seite haben die Kommunen natürlich auch eigene Kompetenzen auf diesem Gebiet. Als langjährige erfahrene Kommunalpolitikerin wird Edith Wolber auch zu diesen Aspekten Stellung nehmen.

Zivilcourage wagen – eine demokratische Tugend entdecken

Samstag, 16. März 2013, 9.30 Uhr

 

Frauenfrühstück der Bammentaler Grünen mit Dr. Edith Wolber
„Reilser Festscheune“, Reilsheimer Str. 55, Bammental

 

Edith Wolber, Kandidatin für den Wahlkreis Rhein-Neckar zur Bundestagswahl 2013, wird über das Thema Zivilcourage im Alltag sprechen. Viele Menschen wollen sich für eine „bessere Welt“ einsetzen und dafür braucht es Bürgermut. Aber wer kennt die Erfahrung nicht: sich hinterher zu ärgern, weil im entscheidenden Moment der Mut zum Wiederspruch gefehlt hat, oder die richtigen Worte? Oder weil man zögerte einzugreifen und Partei zu beziehen, obwohl man es eigentlich gerne getan hätte. „Aber was hindert uns eigentlich an der Freiheit den Mund aufzumachen und im entscheidenden Moment auch mal gegen den Strom zu schwimmen“ so die Referentin. „Der große Mut zu kleinen Taten und richtigen Worten ist lernbar und wird unseren Alltag menschlicher machen“.